Den 28. Juli 2015 sollten Sie sich merken.

23.04.2015

50plus hatte 2014 bereits 57% Anteil an den Gesamtausgaben für tägliche Verbrauchsgüter. 57%! D.h. bis einschließlich 27. Juli 2015 machen die über 50-Jährigen zu 100% den Umsatz im LEH und bei den Herstellern, deren Produkte dort verkauft werden. Erst ab dem 28. Juli 2015 ist die werberelevante Zelgruppe für den Umsatz verantwortlich.

 

Bis zum 27.7.2015 zahlt die Generation 50plus somit auch den Unternehmerlohn, das Gehalt der Mitarbeiter und die hieraus resultierenden Sozialabgaben und Steuern. Stellt sich eigentlich nur noch die Frage wo gibt die Kundengruppe 50plus in den ersten 208 Tagen des Jahres ihr Geld aus? Welche Märkte sind im relevant Set? Zu welchen Marken greifen die Älteren? Hinzu kommt, dass die Zahl der Shopping Trips bei älteren deutlich höher ist als bei Jüngeren. Je öfter der Kunde am POS, desto .... aber das wissen Sie ja selbst.

 

Und nicht vergessen, jedes Jahr gewinnt 50plus , als einzig wachsende Zielgruppe, Tag für Tag beim Anteil am Gesamtumsatz hinzu, denn jetzt sind die BabyBoomer 50plus!

 

 

 

 

 

Please reload

Featured Posts

AGE BRANDS Studie 2015 deckt auf: Jugendwahn kann den Markenartikel-Herstellern Milliarden kosten. Ab 2016 schlägt die Demografiefalle erbarmungslos z...

25.11.2015

1/9
Please reload

Kürzlich veröffentlicht

10.10.2015

Please reload